Wärmedämmung Fassade – jetzt werden die Giebel mit Dämmplatten beklebt & gedübelt

Sonntag, 18. Oktober 2009 | Autor:

Wärmedämmung an der FassadeDie Wärmedämmung einer Fassade kann unterschiedlich umgesetzt werden. An unserem Altbau wird an den Giebelwänden eine verputzte Dämmfassade erstellt. Hier werden die Dämmplatten aus Styropor zunächst auf der zuvor gereinigten Fassade verklebt und anschließend gedübelt.

Das System, welches zum Einsatz kommt, wird in Fachkreisen als Wärmedämm- Verbund- System bezeichnet. Die Wärmedämmung einer Fassade ist mit einem derartigen System relativ einfach herzustellen. Auf den verklebten und verdübelten Styroporplatten wird ein Kunststoff- oder Glasfasergewebe (Armierungsgewebe) eingearbeitet. Dieses Gewebe sorgt dafür, dass auf der wärmegedämmten Fassade bzw. an den Styroporplatten- Stößen, keine Risse im Oberputz entstehen. Als Oberputz haben wir uns für unseren Altbau für einen Silikonharzputz entschieden, da dieser im Vergleich zu einem Mineralputz elastischer und besser zu verarbeiten ist.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

 

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Fassadenerneuerung

Kommentar abgeben


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /homepages/11/d41595199/htdocs/homepage/altbau-ausbau.de/modernisierung-blog/wp-includes/script-loader.php on line 2740