Autorenarchiv

F90 Feuerschutzdecken an einer Holzbalkendecke herstellen

Sonntag, 18. November 2012 | Autor:

f90 decke im altbauBei einer Altbausanierung kann es u.U. vorkommen, dass die vorhandene Decke um eine F90- Feuerschutzdecke erweitert werden muss, um die darüberliegende Etage (z.B. das Dachgeschoss, welches ebenfalls als Wohnraum ausgebaut werden soll) mind. 90 Minuten vor Feuer zu schützen.

Im Folgenden erhalten Sie eine kleine Übersicht, welche Schritte notwendig sind, um eine F90-Decke im Trockenbau herzustellen:

  • Erstellen eines Balkenplans – Zunächst muss ermittelt werden, wie die Deckenbalken genau verlaufen. Dazu wird eine möglichst genaue Zeichnung erstellt, aus der auch die Abstände sehr genau hervorgehen.
    Tipp! Befindet sich darüber ein Dachgeschoss, in dem Holzdielen verlegt wurden, kann man anhand der Vernagelung feststellen, wo sich die Balken befinden.
  • Kennzeichnen der Balken – Ist die Lage der Deckenbalken ermittelt, geht es daran, diese zu kennzeichnen. Um möglichst eine präzise Flucht zu erhalten, eignet sich dafür eine Schlagschnur hervorragend.
  • Anbringen der Nonius Abhänger – Zum Abhängen der Decke im Trockenbauverfahren, eignen sich sehr gut sog. Nonius-Abhänger. Diese haben den Vorteil, dass man die Höhe weiter…

Thema: Deckenrenovierung, Trockenbauarbeiten | Beitrag kommentieren

Augen auf beim Altbaukauf

Dienstag, 14. August 2012 | Autor:

Hat man sich entschlossen ein älteres Haus zu kaufen und nicht neu zu bauen gibt es ein paar ausschlaggebende Punkte um das richtige Objekt zu finden. Zuerst sollte die Lage des Hauses besichtigt werden. Liegt es in einem Neubaugebiet, in der Nähe eines Flughafens, an einer Autobahn? Dies könnte Bau-, Flug- und Verkehrslärm bedeuten.

Wie sieht es mit Parkplätzen aus? Bei vielen älteren Häusern wurde noch nicht an eine Tiefgarage gedacht, gibt es also in der Umgebung oder sogar auf dem Grundstück einen Platz für das Auto? Bevor man sich das Haus selbst ansieht sollte auch das Grundstück begutachtet werden. Wie weiter…

Thema: Altbausanierung allgemein | Beitrag kommentieren

Fördermöglichkeiten für den barrierefreien Umbau

Freitag, 13. Juli 2012 | Autor:

Um im Alter solange wie möglich die Selbständigkeit zu erhalten und dadurch in den eigenen vertrauten vier Wänden wohnen zu bleiben empfiehlt es sich, schon früh über einen barrierefreien Umbau nachzudenken. Ältere Menschen sollten zusätzlich über die Anschaffung von einem Hausnotruf nachdenken, um im Fall der Fälle auf schnelle Hilfe zurückgreifen zu können.
Seit dem 1. April 2012 gibt es das neue Förderprogramm der KfW für den altersgerechten Umbau. Zusätzlich zu diesem Förderprogramm existieren aber auch noch andere Möglichkeiten um Zuschüsse für den barrierefreien Umbau zu erhalten. Eine gute Nachricht also für alle, die in Zukunft weiter…

Thema: Altbausanierung allgemein | Beitrag kommentieren

So lässt sich ein Treppenlift im Altbau einbauen

Samstag, 4. Februar 2012 | Autor:

Treppenlifte können in vielen Lebenssituationen von großem Nutzen sein: ob im Seniorenalter, bei Pflegebedürftigkeit, bei einer akuten Krankheit oder einer Verletzung, die die Beweglichkeit einschränkt.  Bei engen Stufen und schmalen Treppenaufgängen ist es noch schwerer, von einem Stockwerk ins andere zu gelangen. Einen Treppenlift im Altbau einzubauen gestaltet sich in solchen Fällen zwar kompliziert, ist aber kein Ding der Unmöglichkeit.

Die Kosten beim Treppenlift im Altbau Einbauen

Treppenlifthersteller sind in der Lage, die Treppenlift Systeme an die unterschiedlichsten baulichen Gegebenheiten anzupassen. Selbstverständlich muss dieser Mehraufwand auf den Treppenlift Preis aufgeschlagen werden. So liegen die fest installierten Treppenlifte bei rund 8.000 bis 15.000 Euro. Sofern ein gesundheitlicher Vorfall bzw. eine vom Arzt diagnostizierte Pflegebedürftigkeit besteht weiter…

Thema: Altbausanierung allgemein, Baustoffe, Neues Bad im Altbau | Beitrag kommentieren

Rohrleitungen sanieren im Altbau

Dienstag, 31. Januar 2012 | Autor:

Früher oder später wird jedes Wohnhaus zu einem Altbau. Es lässt sich zwar noch gut darin wohnen, aber die Funktionalität der Gebäudesubstanz wird merklich schlechter. Dann wird es Zeit zu sanieren. Die Haustechnik ist oft zuerst betroffen. Rohrleitungen, die einst neu verlegt wurden, sind nahezu verstopft oder brüchig geworden. Das kann leicht zu Wasserschäden oder zum Totalausfall des Rohrsystems führen. In Wohnhäusern gibt es mehrere Rohrsysteme. Hier sind Frisch- und weiter…

Thema: Altbausanierung allgemein | Beitrag kommentieren

Energieberatung: Sanierungsfahrplan hilft bei Altbausanierung

Montag, 30. Januar 2012 | Autor:

Wer sein Haus energetisch auf Vordermann bringen möchte, der sollte jetzt bereits anfangen zu planen. Eine gute Grundlage bildet dabei eine professionelle Energieberatung. Zusammen mit einem Energieberater können dann die Schwachstellen am Haus identifiziert und ein Sanierungsfahrplan erstellt werden.

Für Eigentümer älterer, unsanierter Häuser bietet die Winterzeit eine gute Gelegenheit für eine umfassende Energieberatung. Bei der Energieberatung nimmt ein qualifizierter Experte weiter…

Thema: Altbausanierung allgemein | Beitrag kommentieren

Asbest und Asbestentsorgung

Montag, 19. Dezember 2011 | Autor:

Asbest und AsbestentsorgungAsbest ist im 20. Jahrhundert ein beliebtes Baumaterial gewesen, das aus Silikat-Mineralen gewonnen wird. Von seinen Eigenschaften betrachtet, ist Asbest besonders vielfältig und robust. So isoliert es Gebäude sehr gut, hält sowohl Hitze, Feuer als auch Säure stand und ist außerordentlich fest. Asbest wurde in Europa in vielen Bereichen benutzt, darunter zum Beispiel für Wände und Dächer von Häusern und in der Schifffahrt. Es ist verrottungsresistent und langlebig, weshalb es auch als „Wunderfaser“ bezeichnet wurde.

Gefahren von Asbest

Die Beliebtheit von Asbest nahm rapide ab, als der Stoff in Verbindung mit Lungenkrebs und der Krankheit Asbestose, der Staublunge, gebracht wurde. Bei manueller Bearbeitung von Asbest oder der Abnutzung desselbigen, werden kleinste Teilchen freigesetzt, die eingeatmet werden und somit tief in die Lunge eindringen können. Hier zerstören weiter…

Thema: Baustoffe | Beitrag kommentieren

Brandschutz im Altbau

Freitag, 16. Dezember 2011 | Autor:

Brandschutz im AltbauDas Thema Brandschutz umgibt jeden Mieter und Eigentümer täglich, auch wenn man nur selten daran denkt. Doch die rechtzeitige Löschung eines Feuers und die Rettung von Mensch und Tier können nur dann erfolgen, wenn Brandschutzmaßnahmen durchgeführt wurden. Auch die Prävention von Bränden und die Verhinderung einer übermäßigen Rauchentwicklung sind wichtig. Brandschutz im Altbau ist ein Gebiet, auf dem Spezialisten gefragt sind. Oftmals sind hier nicht die Voraussetzungen erfüllt, um die Feuerwehr im Notfall effektiv eingreifen zu lassen.

Unter den Begriff der Altbauten fallen auch denkmalgeschützte Gebäude. Bei diesen Häusern, teilweise kulturelle Einrichtungen, steht nicht nur die Gefährdung der Bewohner zur Debatte, sondern auch die Erhaltung von möglichst vielen Gütern im Falle eines Brandes und der damit zusammenhängenden Löscharbeiten.

Gefahrenpunkt: das Treppenhaus

Brennt es in der Wohnung, führt der erste Weg instinktiv aus den betroffenen Räumen hinaus ins Treppenhaus. In Altbauten kann es allerdings sein, dass eine ausreichende Lüftung nicht gewährleistet ist und die Rauchentwicklung im Treppenhaus den Fluchtweg behindert. Die Augen werden gereizt, die Lunge angegriffen, es besteht die Gefahr einer narkotisierenden Wirkung des weiter…

Thema: Sicher Wohnen | Ein Kommentar

Lehmputz – Verarbeitung und Kosten

Mittwoch, 7. Dezember 2011 | Autor:

Lehmputz Verarbeitung KostenLehmputz  ist eins der ältesten Baumaterialien überhaupt, seine Anfänge liegen rund 7000 Jahre zurück. Noch heute wird vor allem in Afrika mit Lehmputz gearbeitet, doch auch in der westlichen Welt nimmt der Baustoff aufgrund seiner natürlichen und besonderen Optik wieder an Beliebtheit zu. Seine leichte Verarbeitung spielt dabei eine ebenso wichtige Rolle wie seine äußerst vorteilhaften Eigenschaften für Feuchtigkeit und Raumklima.

Lehmputz wird aus Ton, Sand und kleineren Sandbestanteilen, dem sogenannten Schluff, zusammengesetzt. Gemischt mit Wasser ergibt sich die typische Konsistenz, seine Festigkeit erreicht Lehmputz durch Austrocknen nach dem Auftragen. Hierbei schrumpft der Lehm, weshalb man ein dementsprechend größeres Volumen bereits weiter…

Thema: Innenausbau | Beitrag kommentieren

CO Warner für mehr Sicherheit gegen Kohlenmonoxidvergiftung

Freitag, 25. November 2011 | Autor:

Immer wieder wird klar, wie wichtig die regelmäßige Wartung der Heizungsanlage im Einfamilienhaus bzw. Mietshaus ist. Wie sich in der Vergangenheit heraus stellte, hätten einige schwerwiegende Unfälle mit Todesfolge durch CO-Vergiftung sehr einfach vermieden werden können, wenn die Heizungsanlage ordnungsgemäß durch einen Heizungs-Fachmann bzw. durch den Schornsteinfeger gewartet bzw. kontrolliert worden wäre. Das tückische an Kohlenmonoxid ist, dass es vollkommen geruchlos ist und innerhalb kurzer Zeit zum Tod durch Ersticken führt. Vor allem nachts, aber auch am Tage kann daher eine defekte Heizung sehr schnell zur tödlichen Falle werden, wenn kein weiter…

Thema: Sicher Wohnen | Beitrag kommentieren