Archiv für die Kategorie » Heimwerken «

Terrassen fit für den Frühling machen

Freitag, 28. Februar 2014 | Autor:

Einfach Terrasse reinigenJetzt, wo der Frühling vor der Tür steht, ist es nicht nur Zeit für den obligaten Frühjahrsputz im Haus, sondern auch die Terrasse gilt es, nach der kalten Jahreszeit auf Vordermann zu bringen, damit sie in voller Pracht erstrahlt. Besondere Pflege nach dem Winter sollte neben den Terrassendielen auch den Steinplatten und Betonplatten zuteil werden denn die kalte, feuchte Witterung und unkontrollierter Pflanzenwuchs setzt allen Materialien sehr zu.

Wirkung der kalten, feuchten Witterung auf das Außenholz

Unter der Einwirkung von Kälte und hoher Luftfeuchtigkeit werden Holzoberflächen rau. Dies ist vor allem ein ästhetisches Problem. Auch die Farbe leidet unter der Witterung, und es kommt zu uneinheitlichen Verfärbungen. Darüber weiter…

Thema: Heimwerken | Beitrag kommentieren

Bild an die Wand – Kleben oder Bohren & Schrauben?

Donnerstag, 2. Januar 2014 | Autor:

Diese Frage ist schon alt und wird oft diskutiert. Zusammenfassend soll dieser Ratgeber daher einen Überblick geben, in welchen Situationen, insbesondere beim Aufhängen eines Bildes, es sinnvoller ist, etwas zu kleben, und in welchen man besser ein paar Schrauben zur Befestigung nutzt. Grundsätzlich gilt dabei: Schrauben bei schweren Lasten, Kleben bei geringerer Last. Doch selbst das ist nicht immer richtig. Wie also weiß man, welche Befestigungsart am besten ist?

Die Bohrung und der Kleber genauer betrachtet

Bild an die Wand kleben statt bohrenIm Grunde macht die Schraube in der Bohrung nichts anderes als zwei Körper zusammenzuziehen. Die Drehwirkung der Schraube bewirkt dank dem Gewinde, dass die Zugkraft größer wird. Die Kraft lastet letztendlich an dem Gewinde und am Schraubkopf. Eine normale Schraube ist daher nicht für Querkräfte ausgelegt, diese sollten über die Kontaktfläche des Materials aufgenommen werden.
Beim Kleber ist im Grunde fast alles anders: Er besteht aus dem Klebstoff und einem Lösungsmittel, welches sich beim Klebevorgang verflüchtigt. Der Klebstoff härtet aus und geht mit der Kontaktfläche eine chemische Bindung ein. Am stärksten ist hier eine Atombindung, am schwächsten eine zwischenmolekulare Bindung durch Wasserstoffbrücken, Van der Waals Kräfte oder Ladungen. Der Kleber kann neben Zugspannungen entgegen der Schraube auch gut Querkräfte aufnehmen, da die gesamte Fläche weiter…

Thema: Heimwerken | Beitrag kommentieren


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /homepages/11/d41595199/htdocs/homepage/altbau-ausbau.de/modernisierung-blog/wp-includes/script-loader.php on line 2740