Wand ausbessern – Mauern mit Pototon- Steinen

Dienstag, 3. März 2009 | Autor:

Mauer verbreitern mit PorotonNachdem wir im Erdgeschoss alle alten Öfen entfernt haben, mussten wir feststellen, dass in der Wand, welche vom Keller kommt eine Lage Steine fehlten. Die Wand wurde sozusagen verjüngt. Das rührt evtl. daher, dass im Keller an dieser Stelle einmal eine Tür oder zumindest ein Durchgang war.

Da wir jedoch alle Ofen- Öffnungen in den Wänden schließen, mussten wir im Keller damit beginnen sozusagen das Fundament für einen Teil der Wand herzustellen. Also alles schön mit Poroton und Mörtel hochmauern. Der Arbeitsaufwand bzw. die Zeit, die der Maurer für das Stellen der Wand benötigte liegt bei etwa 4-5 Stunden. Später, wenn die Kellerräume ausgebaut werden, bekommen die Mauersteine natürlich noch eine Putzschicht.

So sieht die ganze Sache aus der Perspektive des Erdgeschosses aus (mit Blick nach unten in den Keller). Hier wird später weiter gemauert, damit die Ofen- Öffnungen verschwinden:

Poroton - Mauer aus dem Keller kommend

Diesen Artikel weiterempfehlen:

 

Tags »

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Mauern & Verputzen

Kommentar abgeben


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /homepages/11/d41595199/htdocs/homepage/altbau-ausbau.de/modernisierung-blog/wp-includes/script-loader.php on line 2740