Einen Dachausbau planen

Montag, 5. September 2011 | Autor:

Dachausbau planenHell, freundlich, wohnlich – wer ein Dachgeschoss zum Wohnraum ausbaut, hat vielerlei unterschiedliche Anforderungen an das Bauprojekt. Kostengünstig sollte es natürlich sein – bei einer dennoch guten Qualität. Der Wohnkomfort steht an oberster Stelle. Basis dafür ist eine entsprechende effiziente Dämmung mit angenehmer Wärme im Raum, denn gerade im Dachgeschoss, wo sich die Wärme des gesamten Gebäudes sammelt, steht eine gute Isolierung an oberster Stelle. Dachfenster, die die Räume mit Licht durchfluten, und ein Anschluss an die bestehende Haustechnik runden einen Dachgeschossausbau ab. Damit jeder dieser Faktoren gleichwertig hochwertig ausgeführt und entsprechend berücksichtigt werden kann, bedarf es einer ausführlichen, guten Planung, um einen Dachausbau richtig durchführen zu können. Eine bislang ungenutzte oder nur als Stauraum verwendete Fläche eines Wohngebäudes wird zum Wohnraum ausgebaut – ein Dachgeschoss soll ausgebaut werden. Diese umfassende Renovierungsmaßnahme bringt bei einer richtigen Ausführung vor allem einen herausragenden Vorteil mit sich: Das Wohngebäude wird in seiner Energieeffizienz wesentlich aufgewertet. Und natürlich wird der Anteil der Wohnfläche um ein Wesentliches vergrößert. Einige Dachausbau-Infos bei Immobilienscout24 geben sehr detailliert Aufschluss darüber, worauf es ankommt.

Zunächst gilt es einige Faktoren abzugleichen:

  • Ist zunächst die Errichtung einer Treppe erforderlich?
  • In welchem Zustand befinden sich Geschossboden, Wände und vor allem auch die Dachkonstruktion?
  • Ist eine Dämmung und in welchem Ausmaß vorhanden?
  • Müssen Fenster eingebaut werden?
  • Besteht ein Anschluss an die Haustechnik (Elektronik, Wasser, Heizung?
  • Welche Räumlichkeiten sollen in dem Dachgeschoss entstehen?

Gerade bei Boden, Wänden und Decke ist es wichtig, dessen Zustand abzuklären. Befindet sich der Geschossboden bereits in einem renovierungsbedürftigen Zustand, muss zunächst der Unterboden kontrolliert und gegebenenfalls aufgebessert oder ausgetauscht werden. Auch der Bodenbelag muss berücksichtigt werden. Die Wände müssen eventuell zusätzlich gedämmt und/oder begradigt werden – ein Trockenausbau wäre dann eine Überlegung Wert. Hier muss auch der abschließende Anstrich eingeplant werden.

Bei der Dachkonstruktion muss der Zustand des Gebälks überprüft werden, eine weitere Dämmung und eine abschließende Verkleidung können notwendig werden.
Durch den Einbau von Fenstern in Wänden oder in Form von Dachfenstern werden Dachgeschossräume zusätzlich mit Licht durchflutet, was den Wohnkomfort der Räume unter dem Dach nochmals aufwertet.
Durch den Ausbau eines Dachgeschosses wird zusätzlich ein Anschluss an die Haustechnik erforderlich, um die Räumlichkeiten an Strom, Wasserleitungen und Heizung bzw. Heizungssystem anzuschließen.

Die Art der Räumlichkeiten beeinflusst vor allem den Kostenfaktor. Je nach Art und Größe der Räume muss auch die erforderliche Einrichtung inklusive der zusätzlichen Ausstattung, wie Bodenbeläge, Leuchten, Anstriche und Accessoires zur Dekoration berücksichtig werden.

Gerade der Dachgeschossausbau ist bekannt als preisgünstiges Bauprojekt, da hier viele Tätigkeiten in Eigenleistung erbracht werden und damit viele Kosten eingespart werden können. Dennoch ist eine Planung durch Fachpersonal und auch eine entsprechende Unterstützung bei der Durchführung zu empfehlen, da hier für viele Leistungen beispielsweise Garantie geleistet werden kann oder Fehlerquellen einfacher vermieden werden können.

Diesen Artikel weiterempfehlen:

 

Tags »

Trackback: Trackback-URL | Feed zum Beitrag: RSS 2.0
Thema: Dachgeschoss

Kommentar abgeben


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /homepages/11/d41595199/htdocs/homepage/altbau-ausbau.de/modernisierung-blog/wp-includes/script-loader.php on line 2740