Installation der Wasserleitungen und Abwasserleitungen im Altbau

Die Anschlüsse für den Durchlauferhitzer vorbereiten

Um die Wohnungen im Altbau mit Warmwasser zu versorgen, standen wir vor der Wahl, das warme Wasser durch die Brennwerttherme vom Keller aus zu nutzen oder das warme Wasser über einen Durchlauferhitzer zu erzeugen. Wir haben uns für den Durchlauferhitzer entschieden, da dieser den Vorteil bietet, dass für die Erzeugung des warmen Wassers elektrischer Strom benötigt wird und somit jeder Mieter pünktlich seine Stromrechnung bezahlen sollte, wenn er warmes Wasser haben möchte. Hätten wir uns für die zentrale Versorgung der Wohnräume mit warmem Wasser via Brennwerttherme entschieden, sind zunächst wir (die Vermieter) für die Bezahlung der Gasrechnung verantwortlich.

Den Durchlauferhitzer anschließen

Für die Installation der Wasserleitungen wurde ausschließlich Verbundrohr verwendet. Diese wurden bereits auf der Rohdecke installiert und anschließend mit dem Estrich verdeckt. Um die Wasserleitungen in der Wand zu verlegen, haben wir mittels Mauernutfräse entsprechende Rohrschlitze hergestellt. Anschließend wurde eine Gipskartonplatte auf die Wandöffnung geklebt, damit eine ebene Oberfläche entsteht. Für die elektrischen Anschlüsse hat der Elektroinstallateur Kabel mit einem besonders hohen Querschnitt verwendet ( 4 X 4), da der Durchlauferhitzer zum Teil sehr starke Leistung bringt.

Kostenangebote fr Fenster anfordern

Kostenangebote fr Kchen anfordern

Kostenangebote fr Garagen anfordern